Sonntag, 6. November 2011

Liebe auf den zweiten Klick von Rainbow Rowell

Erstmal herzlichen Dank an den Goldmann Verlag der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.

Inhalt: 

Lincoln hat in einer Zeitungsfirma einen Job als Internet-Sicherheitsbeauftragter angenommen. Seine einzige Aufgabe besteht jedoch darin die Mails der Mitarbeiter durchzulesen und das ganze dann weiterzuleiten. Er arbeitet nachts was ihm ganz recht ist. Lincoln lebt bei seiner Mutter und findet das ok, doch seine ältere Schwester versucht ihn immer wieder dazu zu bringen sein Leben selbstständig zu führen.
Lincoln ist eher der ruhige Typ. Er hängt immer noch an seiner ersten großen Liebe Sam und denkt sehr oft an sie. Lincoln ist sogar auf die selbe Uni wie sie gegangen nur um ihr Nahe zu sein, bis er sie knutschend mit einem anderen erwischt hat. Für ihn ist eine Welt zusammen gebrochen denn Lincoln dachte sie würden für immer zusammen bleiben. Seit dieser Zeit hat er keine Freundin mehr gehabt und wirklich Freunde allgemein hat er auch nicht. Er trifft sich einmal in der Woche mit ein paar Leuten um Dungeons & Dragons zu spielen.
Als er auf der Arbeit ständige E-Mails zwischen Jennifer und Beth in seinem Spamordner findet, sind die beiden ihm so sympathisch das er sie nicht meldet und stattdessen ihre Mails verfolgt. Jennifer ist verheiratet und hat panische Angst Schwanger zu werden. Beth ist mit einem Rock-Star zusammen aber wirklich glücklich ist sie damit auch nicht. Sie mailen sich ganz normale Dinge aus ihrem Alltag und irgendwann sieht Beth Lincoln und schreibt in ihren Mails über diesen süßen Typen. Licoln kommt sich schon die ganze Zeit schlecht vor, das er die Mails der beiden liest, doch als er merkt das es um ihn geht, kann er erst recht nicht mehr damit aufhören und verliebt sich in Beth....

Meine Meinung:

Lincoln ist für sein Alter anfangs sehr zurückhaltend und naiv. Er macht nicht viel aus sich und träumt immer noch von seiner damaligen Liebe Sam. Man könnte sagen er verkriecht sich obwohl er das gar nicht nötig hat. Irgendwann fällt ihm das aber zum Glück selber auf, versucht etwas aus sich zu machen und auch öfter Auszugehen.Seine Schwester treibt ihn auch immer an. Seine Mutter klammert sich an ihn und will ihn gar nicht erwachsen werden lassen. Sie würde gerne noch ihren kleinen Jungen behalten. Aus dem Grund ist Lincoln auch so wie er ist.
Die Mails zwischen Jennifer und Beth sind einfach grandios. Man erfährt so einiges von ihnen. Die Mails sind  sehr unterhaltsam und ich musste sehr oft schmunzeln. Hier merkt man genau das es Freundinnen sind die über alles schreiben und sich gegenseitig aufmuntern und zum Lachen bringen. Halt wie man selber mit seiner besten Freundin schreibt, einfach herrlich. Man kann sich die Charaktere sehr gut vorstellen und ist mitten drin. Das Buch hat man schnell durch und ist sehr gut für zwischendurch geeignet.
Manchmal ärgert man sich über Lincoln und denkt, werd endlich erwachsen aber das wird er nach und nach. Ich kann mir zwar nicht so vorstellen das man sich in E-Mails verlieben kann, ohne die Person jemals gesehen zu haben und die Mails auch nicht an einem selber gerichtet sind aber es heißt ja so schön, sag niemals, nie.
Es hat mir wirklich Spaß gemacht diesen Roman zu lesen und kann ihn nur empfehlen.



(ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen)



Infos zum Buch:
  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (17. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442474205
  • ISBN-13: 978-3442474202
Der Goldmann Verlag ist auch auf Facebook zu finden *klick*

Kommentare:

  1. Wieder eine schöne Rezi von dir. Auch wenn das ja eigentlich nicht ganz so mein Genre ist...es klingt find ich ganz gut

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Rezi :-) Das Buch interessiert mich schon länger :-) ich glaube, ich sollte es mir bald mal zulegen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezension, hört sich interessant an! :)

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen