Montag, 30. Januar 2012

Whisper Island 01. Sturmwarnung von Elizabeth George

Inhalt: 

Hannah Armstrong kann Gedankenfetzen anderer Menschen hören, sie nennt es "Flüstern". Um dies aber abzustellen hat ihre Mutter ihr eine AUD-Box anfertigen lassen. Diese gibt ein Rauschen von sich und Hannah kann kein Flüstern mehr hören. Als sie nach der Schule nach Hause kommt und in die Küche geht, hört sie die Gedankenfetzen ihres Stiefvaters und er hat genau gesehen das sie den Stöpsel der AUD-Box nicht im Ohr hatte. Sie verheißen nichts Gutes denn sie hört, dass er einen Mord begangen hat. Laurel ihre Mum und sie verschwinden, aus Hannah wird Becca King. Becca soll auf einer Insel zu Laurels Freundin um sich dort zu verstecken bis Laurel sie wieder abholt. Die einzige Verbindung zwischen den beiden soll ein Handy sein, das aber nur in Notfällen benutzt werden soll.
Doch als Becca auf der Insel ankommt, ist die Freundin von Laurel tot und Becca versucht irgendwie auf der Insel klarzukommen denn ihre Mutter kann sie leider nicht erreichen.
Als wenn das aber nicht schon ausreicht, passiert ein Unfall und Becca hält sich erst mal versteckt.

Meine Meinung: 

Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut denn der Klappentext war wirklich vielversprechend. Doch leider war dem nicht so.
Mir ging es eigentlich viel zu schnell denn nachdem Hannah diese Gedanken von ihrem Stiefvater gehört hatte, wurde gleich von der Flucht geschrieben. Ich frage mich, wie sind sie entkommen? Warum hat ihr Stiefvater die beiden nicht aufgehalten?
Als Becca auf der Insel ankommt und dann erfährt das die Freundin tot ist, versteckt sie sich in einen Hundezwinger und übernachtet dort anstatt sich jemanden anzuvertrauen. Ich meine wenn ich plötzlich meine Mutter nicht erreichen könnte und nicht wüsste wohin mit mir dann würde ich wohl mit jemanden reden wollen. Aber nachdem Becca jemanden gefunden hat der sie aufnimmt, geht ihr Leben eigentlich ganz normal weiter. Sie versucht zwar immer wieder ihre Mum anzurufen aber nie ist sie erreichbar.
Der 1. Teil des Buches war sehr schleppend und zäh. Die Umgebung wurde zwar gut beschrieben aber es war einfach zu viel des Guten. Ich hätte mich über eine Karte von der Insel im Buch gefreut dann hätte man nicht so mit den Wegbeschreibungen ausschweifen müssen.
Der 2. Teil wurde dann einigermaßen spannend aber die Spannung hielt  leider nie lange an.
Anfangs wurde aus der Sicht von Becca geschrieben und später wurden die Ereignisse in den Hintergrund gestellt und man bekam Einblicke von einigen Inselbewohnern. Ich fand das sehr gut, dass diese Personen auch ihren Teil im Buch bekommen haben, jedoch hat es mich immer wieder weiter von der Hauptgeschichte entfernt.
Das anbandeln zwischen Becca und Derrick hätte meiner Meinung nach etwas mehr Gefühl gebraucht. Zudem gingen mir das rumgezicke und die Machtspielchen einiger Klassenkameraden auf die Nerven ;)
Das Becca die Gedanken anderer Teilweise hören kann fand ich eine tolle Idee  jedoch hat sie meist  nur einzelne Wörter gehört und die haben sie auch nicht weitergebracht. Also wo war der Sinn darin?  Das hätte man noch besser rüberbringen können.
Die Protagonistin Becca war mir eigentlich sehr sympathisch. Sie ist hilfsbereit, freundlich und mal nicht die typische Schönheit. Das wird immer häufiger beschrieben, dass sie etwas dicker ist und sie sich nicht wohl fühlt da sie sich hinter gefärbten Haaren und dick Schminke verstecken muss um nicht erkannt zu werden. Was mich jedoch wundert ist, dass auf dem Cover meiner Meinung nach ein dünnes hübsches Mädchen zu sehen ist.
Das Ende ist sehr offen aber das liegt wohl daran das noch weitere Teile folgen werden. Jedoch bin ich mir nicht ganz sicher ob ich mir diese noch holen werde!

(Ich gebe dem Buch 3 von 5 Feen)


 Infos zum Buch:

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: INK
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863960017
  • ISBN-13: 978-3863960018
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Der Verlag ist auch auf Facebook zu finden *klick*
Die Autorin bei Facebook *klick*
Homepage der Autorin *klick*

!!!Vielen Dank an den INK Verlag zur Bereitstellung des Rezensionsexemplares!!!

Kommentare:

  1. Ich hab leider bisher nur wenig begeisterte Rezis gelesen und werde das Buch wohl daher nicht mehr lesen. Ich hoffe ja, dass wenigstens "Ashes" aus dem INK Verlag seinem guten Ruf gerecht wird.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Buch super gefunden... Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat.

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Buch auch total super. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hmm....ich bin mir nicht sicher ob ich es lesen will oder nicht...hmmm...

    AntwortenLöschen
  5. Ich fands jetzt auch nicht sooo toll...

    AntwortenLöschen