Montag, 9. April 2012

Halo von Alexandra Adornetto

Inhalt: 

Bethany und ihre Geschwister Ivy und Gabriel sind Engel. Sie wurden vom himmlischen Herrn auf die Erde geschickt um für Frieden zu sorgen. Sie sind in ein kleines Dorf namens Venus Cove gekommen. Hier herrscht seit einiger Zeit Unfrieden.  Immer wieder kommt es zu Unfällen oder Randalen. Die Boten der Finsternis müssen hier ihre Hände im Spiel haben.
Ivy und Gabriel waren schon öfter auf der Erde, doch für Bethany ist es das erste Mal. Sie ist sehr neugierig was für die Menschen normal ist. Ihre Geschwister hingegen vermissen jetzt schon den Himmel.
Für Ivy ist es anfangs schwer sich ganz normal auf der Highschool zurechtzufinden, da sie einige Wörter nicht versteht und auch die ganze Technik nicht kennt. Doch durch Holly, die gleich ihre Freundin wird lebt sie sich schnell ein.
Bethany verliebt sich in den Schulwarm Xavier und verliert dabei ihre Aufgabe aus den Augen.
Wird sie blind vor liebe?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist in der Ich-Form von Bethany und man bekommt einen sehr guten Eindruck von ihrem Leben als Engel aber auch wie sie sich auf der Erde zurechtfinden muss. Manchmal musste ich wirklich schmunzeln, weil sie so auf dem Schlauch stand  ;). Aber sie hat es eigentlich sehr schnell hinbekommen.  Sie ist sehr freundlich,  zuvorkommend und hilfsbereit, wie es sich für einen Engel gehört.  Doch später spielt nur noch Xavier eine Rolle. 

Xavier ist meiner Meinung nach viel zu  perfekt. Er kann ja einfach alles. Er sieht umwerfend aus,  spielt in einigen Sportmannschaften mit, will es Beth immer recht machen. Es ist zwar schön, dass er alles für sie machen würde, aber leider war er  ihr mir zu aalglatt. Außerdem wer will schon einen Freund haben der immer alles macht?

Molly war so eine typische Person, die alles tun würde um jemanden zu gefallen. Sie verstellt sich dafür sehr gerne. Mein Geschmack ist sowas nicht aber trotzdem ist sie für Beth eine gute Freundin. Obwohl  es auch sein könnte das sie nur mit ihr befreundet ist wegen ihrem unglaublich gutaussehenden Bruder Gabriel ;). Denn Molly steht total auf ihn. Ansonsten ist sie ein typisches Mädchen was sich für Mode und Jungs interessiert.

Ich finde die Idee sehr schön mit den Engeln und der Boten der Finsternis, allerdings habe ich mir weitgehend mehr vom Buch versprochen. Auch sehr gut umgesetzt sind die verschiedenen Gaben die Ivy, Gabriel und Beth haben. 
Meiner Meinung nach hätte man  aber viel mehr Spannung in die Geschichte hineinbringen können.  Leider war dies nicht der Fall, es ging die meiste Zeit nur um die Liebe zwischen Beth und Xavier. 

Es war schön die beiden zu erleben und daran teilhaben zu dürfen. Wie sie zusammen die Schwierigkeiten bewältigen. Sich nicht mehr voneinander trennen wollen.  Aber die ganze Zeit über war es langweilig. Es hat einfach die Spannung gefehlt. 

Zum Ende hin passiert zwar endlich noch was aber ich finde das hätte schon viel Eher sein müssen.
Es ist eine nette Geschichte ohne Spannung aber dafür mit viel Jugendliebe. 

Mir ein wenig zu viel vom  Einen und zu wenig vom Anderen ;)
Aber vielleicht ändert sich das ja im nächsten Teil. 



+ (*)
 (ich gebe dem Buch 3 von 5 Feen)


Infos zum Buch: 

Gebundene Ausgabe: 560 Seiten 
Verlag: rororo (1. März 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3499216000 
ISBN-13: 978-3499216008 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre


Die Autorin auf der Verlags-Seite *klick*
Das Buch auf Facebook: *klick*
Die Autorin auf Facebook: *klick*
Der Verlag auf Facebook: *klick*






Kommentare:

  1. hmmm... ich glaub des buch ist ein bisschen runter gewandert bei meiner wunschliste....
    tolle rezi ^^
    lg
    Alisia

    AntwortenLöschen
  2. Ging mir genauso, auch wenn ich (wie du weißt) einen Punkt mehr gegeben habe. Schöne Rezi. :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezension! Mir ging es ähnlich mit dem Buch, mir hat auch einfach die Spannung gefehlt und auf die Liebesgeschichte war in meinen Augen zu viel Gewicht gelegt. Aber ich hoffe wie Du auf den 2. Teil ;)

    Lg
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    vielen Dank für deine Rezi, ich habe dieses Buch auch auf meiner Wunschliste, jedoch schon einige Rezis gelesen in denen die Meinungen über Xavier ähnlich wie bei dir ausgefallen sind :) Scheint ja ein verdammt schlimmer Perfekter zu sein :) Sowas sollte es wirklich mal geben *lach*

    LG
    Tau

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch für das Lob!
    Und schön zu wissen das ich mit meiner Meinung nicht alleine bin :D

    AntwortenLöschen