Samstag, 10. November 2012

Zimtzuckerherz von Heike Abidi




Taschenbuch: 320 Seiten 
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (1. Mai 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 386265141X 
ISBN-13: 978-3862651412

Homepage der Autorin: *klick*
Homepage des Verlages: *klick*

Die Autorin bei Facebook: *klick*
Der Verlag auf Facebook: *klick*
 


Hier geht es zum Interview mit der Protagonistin *klick*




Inhalt: 

Veronika Kramer ist eine chaotische und tollpatschige Person. Als Vera Kroemer schreibt sie allerdings Bestseller in Sachen Ordnung. Sie selber ist das totale Gegenteil, und wenn sie nicht ihre beste Freundin Charlotte und ihre Tante Amanda hätte, wäre der Schwindel schon längst aufgeflogen. Nicht nur zu versuchen, den Schwindel aufrechtzuerhalten gestaltet sich einfach denn Veronika hat auch noch 3 Männer, die zur Auswahl stehen.
Wie wird sie die ganzen Situationen meistern?


Meine Meinung: 

Als ich die ersten Seiten von Zimtzuckerherz gelesen habe, dachte ich erst, das Buch ist nichts für mich. Ich weiß gar nicht warum. Vielleicht weil das Thema anfangs nichts für mich war?! Doch zum Glück habe ich weitergelesen denn das Buch und auch Veronika alias Vera konnten mich total überzeugen. 

Veronika ist zwar tollpatschig aber zum Glück nicht strohdoof, wie die meisten Hauptcharaktere gerne in chick-lit Romanen aufgeführt werden. Veronika ist mehr sie selbst und hat mich auch manchmal an mich erinnert. Ich kann heute noch nicht mit einer Rundbürste umgehen, ohne Angst zu haben, mir später eine Strähne abschneiden zu müssen. Ihr geraten alltägliche Dinge gerne aus dem Ruder, verpasst Termine aber dennoch ist sie total sympathisch. Ich habe sie schnell ins Herz geschlossen. Genauso ging es mir mit Tante Amanda und Charlotte, die beste Freundin. Beide Nebencharaktere sind für Veronika da und einfach nur herzlich. 

Die Männer, die in Veronikas leben treten, sind total unterschiedlich. Hier habe ich gleich erahnt wie es ausgehen wird aber das hat mich kaum gestört.

Der Schreibstil von Zimtzuckerherz ist locker und sehr humorvoll. Dass Besondere daran ist, dass Veronika den Leser mit einbezieht und zwischendurch sagt, können Sie sich das vorstellen? Wie würden Sie darüber denken? Diese Art des Erzählens hat mir gut gefallen, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass es zur Mitte hin weniger wurde. Auch die kleinen Chat-Einlagen mit Tante Amanda haben mir sehr gut gefallen und waren einfach der Brüller ;). 

Die Kapitel Übersicht finde ich schön gestaltet und auch die Länge der Kapitel war nicht zu lang. Ich liebe es, wenn die Kapitel sich nicht ewig hinziehen. 


Fazit: 

Zimtzuckerherz ist ein toller, humorvoller Roman, der zum Glück nicht zu kitschig und aufgesetzt wirkt. Man schließt die Charaktere schnell ins Herz und kann sich über zuckersüße Stunden gemeinsam mit Veronika alias Vera freuen.  Mich konnte das Buch nach anfänglicher Skepsis total überzeugen und hatte viel Freude damit. 

 (ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen) 

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! :) Ich fand das Buch auch richtig gut. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Jaa, mir hat das Buch auch gut gefallen!
    LG
    Nini

    AntwortenLöschen
  3. Ja das Cover ;) spricht mich zwar an, aber es verhüllt etwas vollkommen anderes. Schön das dir meine Rezi gefallen und angeregt hat. :)
    Lg Bea

    AntwortenLöschen