Montag, 14. Januar 2013

Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch



  
eBook
Dateigröße: 891 KB 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 359 Seiten 
Verlag: Schandtaten Verlag (28. Oktober 2012)

Das Buch gibt es auch als Printausgabe ab dem 25.01.13 beim Rororo-Verlag, weitere Infos: *klick*

1. Teil: Kirschroter Sommer  zur Rezension: *klick*
2. Teil: Türkisgrüner Winter
Homepage der Autorin: *klick*
Homepage des Verlages ab 2013 hier: *klick*
Fanseite des Buches auf Facebook: *klick*





!ACHTUNG DIES IST DER 2.TEIL DAHER SPOILERGEFAHR!

Inhalt: 


Nach einer langen Funkstille zwischen Emely und Elyas, entscheidet sie sich doch auf die Halloweenparty zu gehen. Sie will ihn wiedersehen. Doch als sie sich gegenüberstehen, wirkt Elyas so anders, er beachtet sie gar nicht. Sie schafft es dennoch, ihm wieder näherzukommen. Doch leider hält dieses Glück nicht von Dauer, schon kommt der nächste Rückschlag, den Emely erleiden muss. 


Meine Meinung:


Eigentlich wollte ich erst ein anderes Buch lesen, wollte in Türkisgrüner Winter nur mal kurz reinlesen und schon war es wieder um mich geschehen. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören und habe das Buch in 2 Tagen durchgehabt. Leider muss ich in dem Fall sagen, denn das Buch ist wirklich unglaublich. Ich wollte gar nicht, dass es endet. 


Ich war gleich wieder im Geschehen. Emely und Elyas kommen sich endlich nach einer sehr langen Funkstille näher. Und dieses Knistern, dieses warme wundervolle Gefühl, bringt Carina Bartsch so gut rüber, das man das Gefühl hat alles selber zu erleben. Ich war plötzlich selbst wieder wie frisch verliebt, fühlte mich genau an diesem Ort, wo Emely und Elyas stehen. Das ist wirklich unglaublich. 


Auch die Streitereien und die Qual die beide erlebt haben, quälten mich mit. Ich habe so mitgelitten, dass mir selber die Tränen flossen. Ich glaube, mich hat bisher noch kein Buch so berührt und mitgenommen wie dieses. Ich kann gar nicht beschreiben wie verrückt das war. Manchmal war ich auch ein wenig böse auf Frau Bartsch, wie konnte sie die beiden immer wieder so leiden lassen ;-)


Die Charaktere entwickeln sich weiter. Die lockere Art und der Sarkasmus dringen ein wenig in den Hintergrund, aber anders hätte es auch nicht gepasst. Trotzdem musste ich oft schmunzeln und lachen, besonders als es um die Halloweenparty ging. Emely tritt auch immer wieder in ein Fettnäpfen aber überhaupt nicht blöd, sondern es wirkt alles so normal. 


Elyas ist ja wirklich ein Traumtyp, auch wenn er es nicht einfach hat, er gibt Emely nicht auf. Das finde ich so bewundernswert. Ich fand es gut, dass er sie auch mal hat, zappeln lassen und mal auf ein Zeichen von ihr gewartet hat. Er hat viel Mist gebaut, dennoch konnte man ihn genauso wie Emely verstehen. 


Die restlichen Charaktere sind auch wieder sehr gut dargestellt und entwickeln sich weiter. Sie werden nicht ganz ausgeschlossen und das finde ich sehr gut. 


Eigentlich ist die Geschichte sehr traurig. Die ganze Zeit klappt es zwischen den beiden nicht, weil immer wieder ein blöder Zwischenfall sie voneinander trennt. Doch diese Geschehnisse hat Carina Bartsch so gut einfließen lassen, dass alles stimmig war. Beide haben so gelitten und ich sage euch, ich auch. Trotzdem versuchen sie ein „normales“ Leben zu führen, was für beide nicht einfach ist. 


Ich kann immer wieder nur schreiben wie unglaublich gefühlvoll und real diese Geschichte wirkt. Es ist, als wenn alles um einen herum verschwindet und man sich genau in dieser Geschichte wiederfindet.

Der Schluss hat mir gut gefallen, trotzdem hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht. Warum, kann jeder verstehen, der das Buch schon gelesen hat. 


Fazit: 


Türkisgrüner Winter ist ein unglaublich (habt ihr gemerkt, wie oft ich dieses Wort benutzt habe) gefühlvolles Buch, was einen so real vorkommt, als wenn man selbst in dieser Geschichte steckt. Man liebt und leidet die Qualen mit. Man ist versunken und kommt erst am Ende wieder raus und auch dann lässt es einen nicht so schnell los. Einfach unglaublich toll! Ich kann es kaum in Worte fassen, man muss es selber gelesen haben. 

 (Ich gebe dem Buch 5 von 5 Feen) 


Kommentare:

  1. Ich habe mir deine Rezi nicht durchgelesen, weil ich mir die gebundene Ausgabe bestellt habe. Aber mir reichen deine fünf von fünf Feen. Auch meine Freundin schwärmt praktisch von der Reihe :)

    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Ja .. mach Du mir den Mund nur weiter wässrig. Als wäre ich vorher nicht schon überzeugt gewesen, es lesen zu "müssen" :)

    Eine schöne Rzei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird Zeit das du es liest! Es ist wirklich so toll!

      Löschen
  3. Kann nur bestätigen, dass diese Bücherreihe so ziemlich das beste ist, was es derzeit auf dem Büchermarkt gibt. Man könnte fast sagen, es ist für jeden Freund von romantischen Geschichten, eine absolute "Pflichlektüre"!

    AntwortenLöschen