Montag, 20. Mai 2013

Plötzlich Fee – Sommernacht von Julie Kagawa

Bildquelle: randomhouse.de


Hardcover: 496 Seiten 
Verlag: Heyne Verlag (21. März 2011) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3453267214 
ISBN-13: 978-3453267213 
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren 
Originaltitel: The Iron Fey, Book 1: The Iron King


Homepage von Julie Kagawa: *klick*
Homepage vom Heyne Verlag: *klick*

Facebook-Seite von Julie Kagawa: *klick*
Facebook-Seite vom Heyne Verlag: *klick*

 Hier geht es zur Leseprobe: *klick*



Inhalt: 

Meghan Chase ist ein ganz normales Mädchen. Sie fühlt sich zwar nie zugehörig und wird auch gerne mal gemobbt. Doch ihr bester Freund Puck steht immer an ihrer Seite. An ihrem sechzehnten Geburtstag ist alles anders. Sie betritt das Reich der Feen, um ihren entführten Bruder zu finden und erfährt, dass ihr Vater der Feenkönig ist. Natürlich will sie davon nichts wahrhaben….


Meine Meinung: 

Um ehrlich zu sein, war ich nicht gerade angetan, als ich das Buch angefangen habe. Es war ein wenig langweilig und irgendwie war mir alles zu viel in dieser Feenwelt. Zu viele verschiedene Gestalten und Kreaturen, die plötzlich um einen waren. Meghans Mum und ihren Stiefvater mochte ich irgendwie nicht und mit Meghan selbst wurde ich auch erst später warm. 

Das Buch ist in 3 Teile aufgeteilt und ab dem 2. Teil habe ich richtig Lust verspürt, das Buch zu lesen. Ich war also endlich gefangen in der Feenwelt. Bin angekommen, fand es interessant und auch schön in diese Welt zu schlüpfen. Es wurde spannend und Meghan musste immer wieder aufpassen. Diese Welt ist nicht so einfach gestrickt, wenn man da Hilfe haben möchte, schuldet man der Kreatur einen Gefallen. Man kann nicht leichtsinnig JA sagen. Denn man weiß nie, was als Gegenleistung erwartet wird, vielleicht eine schöne Erinnerung, die Stimme oder, oder, oder …

Meghan kann sich auf ihren besten Freund Puck verlassen, der genauso zu dieser Welt gehört. Sie lernt auch den Kater Grimalkin kennen, ein toller Charakter, der mit seiner direkten Art einfach wundervoll ist. Ich musste auch öfter über seine Sprüche oder sein plötzliches verschwinden schmunzeln. Trotzdem hatte ich irgendwie immer die Grinsekatze von Alice im Wunderland vor Augen :-). 
Ash, der Winterprinz, ist auch nicht von schlechten Eltern. Er ist zwar der „Bösewicht“ trotzdem ist er für Meghan da, wenn auch nicht ohne Eigennutz. Zudem hat er eine ganz schöne Anziehungskraft auf Meghan. 

Dieses Team versucht Meghans Bruder zu finden, doch viele Gefahren lauern im Reich der Feen und sie müssen an vielen mächtigen Kreaturen vorbei. Sie müssen immer Angst haben überhaupt lebend aus der Gefahr zu kommen. Die Gestalten und Kreaturen sind sehr schön beschrieben und gestaltet. Ich fühlte mich selber im Reich der Feen und bin völlig in diese Welt eingesunken. Es war alles so stimmig und die Idee wie diese Welt entstanden ist und was sie zerstören kann, hat super reingepasst. 

Fazit:
Nach anfänglichen Schwierigkeiten war ich dann doch gefangen im Reich der Feen. Viele Gefahren und Kreaturen erwarten einen. Ein tolles Abenteuer mit schön gestalteten Charakteren und Kreaturen. 

 (Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen).

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir dann doch noch gefallen hat. Bleib unbedingt an der Reihe!! Wird von Buch zu Buch immer besser! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass du das schreibst. Dann sollte ich mir wohl den 2. Teil besorgen. War mir erst nicht ganz sicher ob ich weiterlesen soll.

      Löschen
  2. Hallo :) Danke für die schöne Rezension. Ich habe das Buch (wie sollte es auch anders sein grins) auf meinem Sub. Jetzt bin ich doch erleichterte das es sich wohl gelohnt hat zu kaufen :)
    Ich liebe ja solche Geschichten, aktuell lese ich "als die schwarzen Feen kamen" was mir eigentlich gut gefällt bis jetzt.

    Liebe Grüße :)
    Lilian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als die schwarzen Feen kamen habe ich hier auch noch liegen. Mal schauen wann ich es lesen werde :-)

      Löschen
  3. Ich fand das Buch gar nicht gut, aber das ist ja alles Geschmackssache ;)
    Hast deine Meinung aber gut begründet :) Gute Rezi :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat.

      Löschen
  4. Ich persönlich finde die Bücher unglaublicht gut lese gerade band 4

    AntwortenLöschen
  5. Die ersten beiden Bücher sind echt toll die anderen werde ich auch noch lesen!! Und nach dem letzten teil von plötzlich fee gibt es nich mal eine geschichte zu Maghans bruder. Das buch heist dann aber " Plotzlich Prinz" es geht haupsachlich darum das auch ethan seine Familie schützen muss vor den feenwesen und so weiter. Da maghen aber Königin ist kann sie nicht helfen. Die leseprobe ist sehr interessant. Also ich werde das buch auch aufjeden fall lesen.

    AntwortenLöschen