Montag, 28. Oktober 2013

Inselsommer von Gabriella Engelmann



Bildquelle: Droemer Knaur Verlag

Taschenbuch: 432 Seiten 
Verlag: Knaur TB (2. Mai 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3426511452 
ISBN-13: 978-3426511459


Homepage von Gabriella Engelmann: *klick*
Facebook-Seite: *klick*
Homepage vom Verlag: *klick*
Facebook-Seite: *klick*







Inhalt: 

Endlich will die Hamburger Galeristin Paula die Einladung nach Keitum zu Bea und Larissa annehmen. In ihrem Leben geht es drunter und drüber. Sie ist eigentlich glücklich, in ihrer leider kinderlosen Ehe, doch trotzdem fühlt sie sich zu Vincent hingezogen. Was soll das nur? Paula hofft, wenn sie erst mal Abstand zu allem bekommt, werden ihr schon die Dinge klar, was sie wirklich glücklich macht.


Meine Meinung: 

Ich hatte eine Leseflaute und was soll ich euch sagen, Inselsommer hat mich wieder rausgeholt. Kein Wunder bei der bildlich dargestellten und wundervollen Kulisse Sylts. Obwohl ich nie dort war, habe ich das Gefühl gehabt, alles zu kennen. Das Wetter gespürt und jede Kleinigkeit von liebevollen Details aufgenommen. Gabriella Engelmann weiß ganz genau, wie man seine Leser abtauchen lässt. Ich war von Anfang an gefangen von dieser Geschichte. 

Die Charaktere in Inselsommer sind alle so liebevoll und individuell gestaltet, dass ich selber das Gefühl hatte, zu ihnen zu gehören. Und ich war auch ein wenig traurig, als ich das Buch beendet habe. So habe ich doch alle irgendwie ins Herz geschlossen. 

Paula ist eine starke Frau, hat durch ihre Kinderlosigkeit einiges zu verkraften. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen. Sie ist erfolgreich mit ihrer eigenen Galerie. Doch als sie sich in Vincent verguckt hat, zweifelt sie ihre Ehe an. Sie flüchtet von Hamburg nach Sylt. 
Dort gibt es viele liebe Menschen an ihrer Seite, die zu ihr stehen. Genauso wie ihre zwei besten Freundinnen, von denen man so einiges erfährt. Das hat mir besonders gut gefallen. Wir lernen wirklich alle in diesem Roman besser kennen und lieben. Manchmal hat mir Paulas Mann ein wenig leidgetan, doch trotzdem konnte ich Paula auch verstehen. 

Inselsommer kann man zwar alleinstehend lesen, ist allerdings der zweite Teil von Inselzauber. So habe ich mich gefreut, wieder von Bea und Larissa lesen zu können. Wie es den Frauen ergangen ist. 

Die Gefühle kommen hier ebenfalls nicht zu kurz und auch wie wichtig Freundschaften sind. Dass man mit viel Zusammenhalt und gemeinsamer Hilfe einiges schaffen und bewerkstelligen kann. All das findet man in den zauberhaften Roman von Gabriella Engelmann. Ich bin wirklich total begeistert und konnte ein wenig aus meinem Alltag entfliehen und in Paulas Leben abdriften. 

Fazit: 

Gabriella Engelmann weiß genau, wie sie ihre Leser abtauchen lässt. Eine wundervoll bildlich dargestellte Kulisse Sylts und dazu liebevolle Charaktere, lassen einen verzaubern und träumen. Gefühle und Zusammenhalt kommen ebenfalls nicht zu kurz und vertiefen noch alles. Kann nur Schwärmen von dem Buch!


 (Ich gebe dem Buch 5 von 5 Feen).

Kommentare:

  1. Danke für die tolle Rezension, habe es mir in der Bücherei vorbestellt.

    Lg sonja

    AntwortenLöschen
  2. Du hast mich gerade dazu gebracht, dass Inselsommer jetzt in meiner Wunschliste ganz nach oben gerutscht ist ;)

    AntwortenLöschen
  3. ach wie schööön :-) muss ich auch noch rezensieren! freue mich sooo auf sonntag :-*

    AntwortenLöschen