Freitag, 9. Mai 2014

???Frage-Freitag???





Hallo zusammen,

endlich ist die Woche wieder geschafft und das Wochenende naht.
Im Moment fällt es mir wirklich schwer, mir Fragen auszudenken. Wenn man das schon so lange macht, wird es immer schwerer die passende Frage zu finden.

Aber für heute habe ich schon mal eine :-)


???Was haltet ihr von Autorenbegleitete Leserunden???
??Habt ihr Spaß daran? Oder braucht ihr sowas vielleicht gar nicht??



Meine Antwort:

Ich nehme an sowas zwischendurch ganz gerne teil. 
Man kann sich untereinander austauschen und auch den Autoren ausquetschen. 
Ich habe sowas hier selber schon mal auf dem Blog organisiert. 
Vielleicht habt ihr ja Lust darauf und wir finden ein Buch und einen Autoren :-).

Eure
Vanessa

Kommentare:

  1. Hey =)
    Also ich finde das total interessant. So kann man den Autor gleich seine Fragen stellen die einem auf der Seele brennen. Ich finde das echt total spannend und würde da auch sicher mitmachen (vorausgesetzt das Buch interessiert mich).
    Ich wünsche dir einen tollen Freitag =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Als Autorin fand ich es einfach nur super! Ich war teilweise hautnah dabei, wenn die Leser sich über Szenen aufgeregt, amüsiert, geweint, gelacht haben oder sich rein hypothetisch die Fingernägel abgekaut haben.
    Es ist echt ein Erlebnis!
    Aloha Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich eine gute Sache. Hatte auch schon bei einer Leserunde teilgenommen, an welcher die Autorin beteiligt war.

    Schwierig finde ich allerdings, Kritik an dem Buch oder bestimmten Handlungen zu üben, wenn der "Schöpfer" direkt involviert ist... Habe dann Bedenken, denjenigen zu verletzen oder irgendwie "auf den Schlips zu treten". Ich weiß natürlich, dass das alles Geschmacksache ist und der jeweilige Autor sicher auch - aber schlechte Bewertungen mag doch niemand gerne!

    Viele Grüße und ein schönes WE!
    Enni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    also bei mir kommt es immer sehr auf den Autor an. Ich finde es am besten, wenn der Autor für Fragen bereitssteht und mitliest, aber die Diskussion auch erst einmal zwischen den Teilnehmern laufen lässt, wenn er nicht gerade direkt angesprochen wird. Autoren, die bei jedem kleinen Wort gleich durchstarten, ihr Buch und ihr Schreiben verteidigen, verhindern einfach, dass die Teilnehmer offen und ehrlich untereinander reden. Das mag ich dann nicht, weil ich das Gefühl bekomme, es ginge rein darum, dem Autoren zu sagen, wie toll sein Buch ist. Mit einer zurückhaltenderen Rolle des Autors hat glaube ich jeder mehr von der Leserunde - auch er selbst, weil er einfach ehrlichere Meinungen bekommt.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Vanessa, schau mal auf meinen Blog, du hast "Death" gewonnen.
    Schreib mir bitte eine Mail mit deiner Adresse.

    Alles Liebe Simona

    AntwortenLöschen