Sonntag, 6. September 2015

[Blogtour] Press Play – Was ich dir noch sagen wollte von Steven Camden Tag 2





 Blogtourfahrplan:

5.9. Fakten (Buchvorstellung)
Manjas Buchregal
 6.9. Schicksal
hier bei mir
7.9. Protagonisten
Skyline of Books
8.9. Kassette
Inas Little Bakery
9.9. Das Universum
Manjas Buchregal
10.9.  Gewinnerbekanntgabe


https://www.ravensburger.de/shop/neuheiten/buecher/press-play-was-ich-dir-noch-sagen-wollte-40126/index.html
Hallo zusammen, 


heute ist Tag 2 unserer Blogtour zu „Press Play“ und ich habe das Thema „Schicksal“.

Was ist Schicksal? 

Wenn sich zwei Menschen immer wieder begegnen, solange bis sie merken, dass sie füreinander bestimmt? Oder ist es vielleicht vom Schicksal schon vorherbestimmt, wann jemand sterben wird? Kann man sein Schicksal verändern? Meint es das Schicksal gut mit einem oder nicht?
In unserem Buch „Press Play“ kann man mehrere Stellen als „Schicksal“ ansehen. 
Wer weiß das schon? 

Ich habe bei Wikipedia geschaut, was dort als Schicksal steht und habe dies hier gefunden:

„Der Begriff Schicksal hat keine ihm zugrundeliegende eindeutig wertende Bedeutung. Synonym wird das Wort Los verwendet. Zumeist wird als Schicksal eine Art höhere Macht begriffen, die ohne direktes menschliches Zutun das Leben einer Person entscheidend beeinflusst. Beispiele: „Das Schicksal meint es gut mit ihr“, „Er wurde vom Schicksal dazu bestimmt“, „Das Schicksal nahm seinen Lauf“ oder der Schicksalsschlag. In diesem Sinne ist es der Inbegriff unpersönlicher Mächte. Weit verbreitet ist aber besonders die Auffassung, man könne sein Schicksal beeinflussen; daher wird auch davon gesprochen, „sein Schicksal zu meistern“ oder „sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen“. (Quelle: Wikipedia)


Im Buch „Press Play“ meint es das Schicksal nicht immer gut mit den Protagonisten. Ryan wird von seiner Sommerliebe, die noch gar nicht richtig angefangen hat, von heute auf Morgen verlassen. Aber vielleicht haben sie ja Glück, und das Schicksal bringt, sie wieder zusammen?! Aber könnte daraus wieder was werden? Sie kannten sich schließlich nie richtig. 

Ist es vom Schicksal bestimmt, dass Ameliah plötzlich bei ihrer Oma leben muss? Dass sie die Kassetten ihrer Mutter findet, mit der Stimme eines Jungen drauf? 

Ameliah besitzt eine Muschel von ihrer Mutter, die im Buch eine wichtige Rolle spielt. War es Schicksal, dass Ameliah diese Muschel bekommt und sie so lange nicht verloren gegangen ist? Oder doch nur ein Zufall? Denn diese Hilft ihr, durch ein normales Leben. Sie trägt sie immer bei sich, wenn Ameliah in Situationen gerät, die ihr Angst bereiten, nimmt sie diese in die Hand und sie gibt ihr Kraft. 

Hier gibt es einen tollen Satz im Buch, der perfekt zum Thema Schicksal passt: 


„Warum ist es passiert? Das ist doch nicht fair.“ Nan senkt den Kopf, sodass ihre beiden Gesichter auf Augenhöhe sind. „Die meisten Menschen bekommen nicht einmal den Bruchteil des Glücks, das deine Mom und dein Dad miteinander hatten. … Aber vielleicht sollte es so ein.“



Wie wird das Leben durch dieses Schicksal der Beiden verlaufen? Denn das Schicksal hat doch irgendwie Einfluss auf unser Leben. 


Meine heutige Tagesfrage: 
Glaubt ihr an das Schicksal? Gibt es eine Situation, wo ihr der Meinung seid, das war Schicksal? 

Ihr habt die Chance eines von 5 Printexemplare zu gewinnen. Ihr könnt auf jedem Blog ein Los sammeln in dem ihr die Tagefrage beantwortet. 

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich wünsche einen schönen Sonntag.

    Ich glaube an das Schicksal und daran, das vieles im Leben vorbestimmt ist. Aber die wesentlichen Dinge können wir selbst verändern und zum Guten für uns entscheiden.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hm Hi also ich glaube schon das es in gewisser Weise ein Schicksal gibt. Vielleicht War es ja Schicksal das ich meinen Mann kennen gelernt habe. Er klaute Damals einem gemeinsamen Freund von uns meine Handynummer aus dessen Handy. Kommentar von meinem Mann: Ihm gefiel einfach mein Name und er wollte sehen wer sich dahinter verbirgt.
    Wir fingen dann einfach an zu texten und haben uns später verliebt. Hm was für ein Glück für mich.
    Lg Ricarda; - )

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    ich glaube schon an das Schicksal, denn sonst wäre ich garantiert nicht ein 2. Mal mit meinem Mann zusammen gekommen :D Das 2. Mal läuft alles viel besser, wir haben geheiratet un haben einen gemeinsamen 10-jährigen Sohn.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Ich glaube auch an das Schicksal.Ich denke jedoch,dass man es sowohl positiv als auch negativ empfinden kann.Die Erkrankung meiner Tochter sehe ich als Schicksal,aber auch als meine Aufgabe für mein Leben.Ein anderes Schicksal war auch der frühe Tod meines Vaters.Beide Schicksale leider eher negativ.
    LG Marina Mennewisch
    freye1178(ät)gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    nein an Schicksal glaube ich nicht.
    Aber dafür an Karma. Jeder bekommt irgendwann das was er verdient. :)

    Alles Liebe
    Sophie

    PS: Wenn man auf Teilnahmebedingungen klingt, dann kommt, dass die Seite nicht existeirt.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    manchmal gibt es schon Situationen in denen ich mich frage ob es Schicksal oder Zufall ist. Manchmal denke ich an eine bestimmte Person und diese meldet sich dann bei mir. Oder ich lese etwas und kurze Zeit später taucht der Begriff oder diese Sache in einer anderen Situation auf. Ich glaube es gibt genug Sachen zwischen Himmel und Erde die wir nicht verstehen. :)

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube nicht an Schicksal, dem jeder Mensch irgendwie ausgeliefert ist. Für mich klingt der Begriff so negativ.
    Lg Curin

    AntwortenLöschen
  8. Huhu ♥
    Sowohl, als ob. Ich denke man kann frei über sein Leben entscheiden und es steuern, aber hin und wieder frage ich mich schon ob es das Schicksal gibt. Dies ist aber meistens dann wenn überraschend etwas gutes oder schlechtes passiert. :)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  9. Das habe ich gerade per Mail erhalten. Irgendwie kann Amelie nicht bei mir kommentieren. Daher trage ich es ein:

    Hallo Vanessa,
    ich glaube an das Schicksal. Meiner Meinung nach gibt es keine Zufälle. Trotzdem liegt es immer noch in der eigenen Hand, was man daraus macht. Schließlich hat jeder Menschen seinen eigenen Willen.

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, ich glaube an das Schicksal, sowohl im positiven wie im negativen Sinn. Aber dennoch kann man etwas unternehmen, um das Schicksal auszutricksen - oder sollte es zumindest versuchen.

    lg, cyrana

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    ich glaube auf jeden Fall an das Schicksal und denke, dass manche Dinge einfach geschehen (müssen). Dennoch hat der Mensch natürlich immer einen Einfluss darauf...

    LG

    AntwortenLöschen