Mittwoch, 4. November 2015

[Rezension] Wenn du dich traust von Kira Gembri



Bildquelle: Arena Verlag

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten 
Verlag: Arena (Juni 2015) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3401601490 
ISBN-13: 978-3401601496 
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Homepage der Autorin: *klick*
Facebook-Seite: *klick*

Homepage des Verlages: *klick*
Facebook-Seite: *klick*







Inhalt: 

Lea ist zwanghaft und muss immer alles zählen. Sie schreibt Listen, um ihren Alltag zu bewältigen. Auf Rat ihrer Eltern und ihrem Psychologen weist sie sich selber in eine psychiatrische Anstalt ein. Dort lernt sie Jay kennen, er leistet hier Sozialstunden ab. Niemals würden sie zusammenpassen. Doch plötzlich steht Lea in Jays Wohnung, um dort vor allen zu fliehen. Das passt Jay und seinen WG-Bewohnern so gar nicht …

Meine Meinung: 

Wie soll man die richtigen Worte für eine Geschichte finden, die einen so begeistert hat?! Denn Kira Gembri hat hier eine ganz wundervolle Geschichte aus Papier gezaubert. 

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Lea und Jay geschrieben. Hier bekommt man einen ganz schönen Einblick in Beider Gefühls- und Gedankengängen, was mich ihnen noch näher gebracht hat. Die Protagonisten sind sehr liebevoll und individuell gestaltet. 

Lea wird mit ihrem Zwangsverhalten sehr schön dargestellt und man bekommt einen guten Einblick in ihren Alltag. Es muss schwer sein, wenn man einen Zwang entwickelt hat und genau das zeigt uns die Autorin ungeschönt. Lea ist eine taffe junge Frau. Sie lässt sich nicht unterkriegen und hat gerne mal einen lockeren Spruch auf Lager. Sie ist keinesfalls auf den Kopf gefallen, was viele aber gerne von ihr denken. Lea ist ein ganz wundervoller Charakter. 

Jay ist eher der harte Typ. Er schleppt gerne Frauen ab und sein Leben besteht überwiegend aus Partys. Als die Beiden sich in der „Psychoklinik“ kennenlernen, machen sie einen Deal und schwupps, leben Lea und Jay zusammen in Jays Männer-WG. Gar nicht so einfach für Lea aber sie schlägt sich durch. Auf keinen Fall will sie zurück zu ihren Eltern. 

Wer glaubt, hier findet man die Liebe auf den ersten Blick, ist völlig falsch. Anfangs kann man sich noch nicht mal vorstellen, dass sich hier überhaupt eine Freundschaft entwickeln kann. Zu oft bringen sie sich gegenseitig zur Weißglut, sie streiten sich oft und viel. Jay tut Dinge, die sein Leben ruinieren können und man spürt, dass er ein Geheimnis in der Vergangenheit hat. 

Zum Glück erfährt man im Laufe der Geschichte alles. Also keine Sorge, man bleibt nicht mit Fragen zurück. Aus Beider Leben erfahren wir so einiges aus der Vergangenheit, was mir sehr gut gefallen hat. Das Zusammenspiel zwischen Jay und Lea, wie sich unterbewusst gegenseitig unterstützen und füreinander da sind, ist wunderbar. Lea überwindet manchmal sogar ihre Zwänge, um Jay zu helfen.
Die Nebencharaktere lernen wir auch am Rande kennen. Doch im Mittelpunkt bleiben Lea und Jay, was für mich perfekt gepasst hat. 

Jede Seite von „Wenn du dich traust“ habe ich genossen. So viel Gefühl, erschreckende Szenen aber auch Humor steckt in dieser Geschichte. Die Andersartigkeit hat mich völlig fasziniert und eingenommen. Lea und Jay sind mir ans Herz gewachsen und ich werde sie vermissen. 

Hier stimmt wirklich alles und ich kann jedem nur raten: „Lest das Buch!“ 

Fazit: 

Wow, was für eine Geschichte. „Wenn du dich traust“ von Kira Gembri hat mich einfach umgehauen. Eine Protagonistin mit einer Zwangsstörung und auf der anderen Seite ein Protagonist, der alles auf die leichte Schulter nimmt. Nichts passt zusammen und doch fügt sich nach und nach einiges. Humor, Andersartigkeit, Liebe und auch tiefgehende Momente erfüllen dieses Buch. Danke, für diese wundervolle Geschichte, liebe Kira Gembri. 

 (Ich gebe dem Buch 5 von 5 Feen).

Kommentare:

  1. Huhu =)

    Oooooooh ist das schön zu sehen, dass es offensichtlich ein so tolles Buch ist! Ich bin total happy, denn ich habe es gerade über Tauschticket ergattern können =))))).
    Danke für die tolle Rezi, die Vorfreude ist jetzt nochmal so groß!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit dem Buch. Ich hoffe, dir wird es genauso gut wie mir gefallen.

      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Löschen