Samstag, 10. Dezember 2016

[Buchspecial Tag 3] Recherchereise zu Glückssterne von Claudia Winter





Hallo zusammen, 

heute möchte ich euch Fotos der Recherchereise von Claudia Winter zeigen. Dazu passend ein paar Zeilen aus dem Buch „Glückssterne“.

 A taste of Sctoland since 1830. 
Murray & Sons ltd.

Die Konditorei war nicht nur winzig, sondern auch vollkommen unscheinbar. (Seite 81) 

Eine Verkaufstheke, an den Wänden Regale voller Gebäckstücke in Zellophantüten mit handgeschriebenen Etiketten. (Seite 82).

Die Auswahl war bescheiden, aber jeder Kuchen und jede Torte waren liebevoll mit Marzipanrosen, Schokoladenornamenten oder     
Karamellgittern verziert. (Seite 83).





Als Josefine in ihrem Hotel ankommt, ist sie geschockt. Es sieht nicht nach einem Hotel aus und sie wäre fast vorbeigegangen.

Das Eden Rock war vom göttlichen Hotelhimmel ungefähr so weit entfernt wie ein selbst gemauerter Schuppen von Schloss Neuschwanstein. (Seite 67).

Neben der Holztür hing eine kupferne Schiffsglocke. Nirgendwo ein Hinweis, dass sich hinter diesen Mauern ein Hotel befand. (Seite 67).



Hier könnt ihr euch die Einrichtung des Hotels vorstellen, in dem Josefine die Nacht verbringen wird. Eher schlicht und einfach. 

















Der typische Kilt darf in Schottland natürlich nicht fehlen. Auch Aidan hat einen im Schrank.

Der Mann, der da am Geländer lehnte, trug ein Jackett über dem locker geknöpften Hemdkragen. Und einen Rock. 
(Seite 173). 

...stotterte ich und zwang mich, nicht auf die muskulösen Waden in den dunkelblauen Kniestrümpfen zu starren. 
(Seite 174). 

Aber Aidan Murray sah weder lächerlich noch unmännlich in dem blaugrünen Schottenrock aus, der kurz unter den Knien endete. Ob er darunter... (Seite 174)







Im ersten Hotel sind Josefine, Li und Bri nicht geblieben. Sie mussten weiter reisen und sind dann hier gelandet. 

Das O'Farrell Guesthouse erwies sich bereits an der Haustür als ungewöhnlicher Ort. Mit gemischten Gefühlen musterte ich das Türschild, auf dem kein Name, sondern ein verschnörkeltes Fàilte! eingraviert war. Eine Klingel existierte neben dem gälischen Willkommensgruß nicht, und einen Türklopfer suchte ich ebenfalls vergeblich. (Seite 149). 

Hier hat man sich sofort wohl und willkommen gefühlt.






Charlie hat sich in den Grampian Mountains "versteckt". doch wenn Sturm aufkommt, kann auch kein erfahrener Bergsteiner dort rauf. Das passt Josefine natürlich gar nicht. Immer mehr Zeit verliert sie um den Ring zu bekommen...










Hier hat Claudia Winter immer wieder ihre Seele baumeln lassen und geschrieben. 










Gewinnspielzeit:

Am Ende des Specials könnt ihr ein signiertes Exemplar von "Glückssterne" gewinnen. Der Goldmann Verlag hat mir eines zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.
 Ihr müsst jeden Tag nur aufpassen und den farbigen Buchstaben notieren und mir am Ende per Mail die Antwort mit dem Betreff: "Glückssterne"  an glizilein[at]googlemail.com senden. 
Zeit habt ihr bis zum 18.12.16 um 18 Uhr.


Beantwortet mir auch folgende Tagesfrage: Bist du schon mal in Schottland gewesen?

Kommentare:

  1. Hallo ,

    ich war noch nicht in Schottland aber ich kann
    mir vorstellen dort Urlaub machen.
    Ich wünsche Dir schönes Wochende :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  2. Nein, ich war leider noch nie persönlich dort. Nur durch gelesene Romane. ;-) Aber ich möchte gerne mal nach Schottland!!!

    Liebe Grüße, Tina
    http://tinaskleinebuecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich war bereits 3x in Schottland. Ich liebe die Landschaft und die Menschen dort.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    nein, ich war noch nie in Schottland, würde aber gerne mal hinfahren ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Vanessa,

    dazu kann ich nur sagen: Leider nein. Die Fotos von der Recherchereise machen eindeutig Lust auf Schottland. :-)

    Liebe Grüße
    Debbie

    AntwortenLöschen