Sonntag, 23. Juni 2013

Geheimprojekt, Autoren plaudern aus mit Mara Lang + Gewinnspiel



Hallo zusammen,





ich freue mich wirklich sehr, dass Euch meine Geheimprojekt-Aktion so gut gefällt. 
Heute möchte ich Euch wieder eine tolle Autorin vorstellen. 

(c) Mara Lang

Es ist      Mara Lang

Mara Lang, Jahrgang 1970, begann in ihrer Jugend zu schreiben, als ihr der Lesestoff ausging. Die Geschichten von C. S. Lewis und Michael Ende begründeten ihr Faible für Phantastik.
Hin- und hergerissen zwischen Buch und Film wollte sie ursprünglich Filmregisseurin werden, um ihrer Phantasie Leben einzuhauchen, wählte dann aber das Studium zur Diplompädagogin und fabriziert heute Kopfkino für ihre Leser.
Mara Lang lebt und arbeitet in Wien.
Homepage von Mara Lang: *klick*

Facebook-Seite von Mara Lang: *klick*





Wie lautet der Projektname?

Der genaue Titel ist natürlich geheim. ;-) Aber ich will mal nicht so sein und einen kleinen Hinweis geben: 3

Wo spielt dein derzeitiges Projekt?

„Der Weltraum. Unendliche Weiten …“ So in etwa.

Wie kam es zu dieser Idee?

Die Idee flog mir zu. Bei einem Spaziergang um einen Teich in Bukarest, begleitet von einer Meute streunender Hunde, hatte ich eine ganz spezielle Szene vor Augen, die mir nicht mehr aus dem Kopf ging. Es sollte ein Jugendbuch um drei hochbegabte Kinder werden – aber dann habe ich mich irgendwie verzettelt.

Beschreibe dein Projekt in 3 kurzen Sätzen.

Es geht um einen jungen Mann, der drei Kindern bei der Erfüllung einer uralten Prophezeiung helfen soll … Gähn. Sorry, ich versuche es noch mal: Ein junger Mann verliert seine Eltern bei einem Bombenattentat und … Oh je. Wieder nichts. Also: Ein junger, vom Schicksal gebeutelter Mann tritt einer ominösen Ordensgemeinschaft bei und wird zum Helden wider Willen. Ach Gott … Tut mir leid – drei Sätze, drei Versuche, dreimal gescheitert. Ich kann eindeutig keine Klappentexte schreiben.

Wer ist der Protagonist und/oder beschreibe den Protagonisten kurz?

Keane, der nicht an sich glaubt. Lavik, der sehr wohl an Keane glaubt. Dosh, der nichts von Keane hält. Anthea, die Keane liebt. Jayden, der Keane unterschätzt. Kurz gefasst: Keane.

Wann wird es voraussichtlich erscheinen?

Das hängt ganz von meinen anderen Projekten ab, aber ich peile mal 2014/15 an.

Gibt es schon einen Verlag für das Projekt?

Nein.

In welchem Genre finden wir das Projekt?

Fantasylastige Science Fiction.

Wird es ein Einteiler oder eine Reihe?

Eine Trilogie.

In welchem Format wird dein Projekt erscheinen?

Vermutlich als Taschenbuch und E-Book.

Was kannst du uns noch verraten?

3 ist mein absolutes Herzensprojekt.

Warum würdest du dieses Projekt als Geheimprojekt bezeichnen?

Weil ich bisher niemandem Näheres darüber erzählt habe – dies ist sozusagen ein Exklusivbeitrag für die Leser von Glitzerfees Buchtempel.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich danke Mara Lang für die Beantwortung meiner Fragen und das sie mir ein Exemplar von "Masken - Unter magischer Herrschaft " zum Verschenken zur Verfügung gestellt hat. 

Ihr könnt wieder bis nächsten Samstag (29.06.13) 23 Uhr kommentieren. Am Sonntag beim nächsten Projekt erfahrt ihr dann wer das Buch bekommt! 

Hier meine Frage: 

Wie im Buch "Masken - Unter magischer Herrschaft" sind auch hier wieder außergewöhnliche und tolle Namen vorhanden. 
Was haltet Ihr von solch außergewöhnlichen Namen? 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier noch die Person die das Buch Sternenstaub von Kim Winter bekommt.

Es ist:  Yvonne

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Buch!
Bitte schicke mir per Mail deine Adresse damit ich diese weitergeben kann.



Kommentare:

  1. Hi,
    die Frage finde ich gar nicht so einfach zu beantworten. Es kommt darauf an, wie außergewöhnlich die Namen sind. Ich muss mir die schon merken und auseinanderhalten können, sonst nervt es mich. Kann ich mir die gut merken, finde ich außergewöhnliche Namen toll. ;) Die in dem Interview erwähnten Namen gefallen mit gut.
    LG Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    nun, kommt immer darauf an..ob es zum Beispiel "Zungenbrecher" da finde ich es immer sehr schwierig.

    Ich finde, lustige, wenn auch ungewöhnliche Namen bleiben eher im Kopf z.B."Entenrülpserisch/Entenrülpser" nette Umschreibung für den französischen Austauschschüler Albert Xavier, aus dem Buch von Kersten .
    Reinhardt.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich finde schöne, asßergewöhnliche Namen super, wie Mila z.B. ;)
    In Rubinrot Gwendoyln und Gideon sind tolle außergewöhnliche Namen.
    Ich finde das viel besser, als immer die gleichen langweiligen Namen, Tim oder Lisa.
    Aber wenn es zu komplizierte Namen sind, ist das auch doof.
    GAnz liebe Grüße,
    Mila

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,

    außergewöhnliche Namen mag ich eigentlich schon. Es kommt halt immer auf den Klang an finde ich. Namen wie Minho oder Nastasja sind nicht so "abgenutzt" und man erinnert sich daran. Außerdem hat es immer was fantasievolles, was magisches, wenn die Charaktere solche Namen tragen.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    Also ich finde außergewöhnliche Namen generell toll, viel besser als so bekannte namen, wie z.b. marie. Aber nur solange, es keine zungenbrecher sind!

    LG Celina

    AntwortenLöschen
  6. Huhu!

    Also ich mag außergewöhnliche Namen, sofern ich sie auch aussprechen kann. Besser als gewöhnliche Namen, denn wenn ich nur deutsche, normale Namen in Büchern lesen, vergeht mir schon etwas die Leselust.
    Exotische Namen und eben außergewöhnliche finde ich richtig klasse - solange ich mich beim Sprechen nicht verhasple. Und wenn es dann eine geballte Ladung von diesen Namen gibt, vergeht mir schon mal die Lust am Lesen. Es kommt also immer ganz darauf an!
    Insgesamt finde ich solche Namen aber schön :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    Ich finde solche außergewöhnlichen Namen für Romane und Filme toll, aber wenn man diesen Namen im "realen" Leben begegnet finde ich das schon gewöhnungsbedürftig.

    Ich denke solche speziellen Namen sollten in der Bücher- und Filmwelt bleiben.

    Danke auch noch für das Interview. So lernt man auch mal etwas weniger bekannte Autoren kennen :-)

    Liebe Grüße

    Isa

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :)
    Ich finde außergewöhnliche Namen schön :) weil sie jeden Charakter so besonders machen. Vor allem gibt es auch Bücher, in denen Charaktere nach ihren Namen bestimmte Fähigkeiten und Kräfte haben. Meist google ich die Namen auch um herauszufinden, ob die Namen irgendwelche besonderen Bedeutungen haben :D
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Interview!
    Ich finde die Antworten der Autorin mega amüsant :D

    ..also außergewöhnliche Namen finde ich cool! :)

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!

    Super Interview, die Autorin ist ja total sympathisch *_* und Masken steht schon ewig auf meiner Wunschliste :D höchster Zeit kekse zu backen (zum bestechen meiner Glücksfee versteht sich :P )

    Außergewöhnliche Namen finde ich super, hat dann einfach sowas total eigenes. Eine Wundervolle Bindung zum Charakter entsteht. Muss aber auch passen. Z.b katniss passt super in die Tribute von panem und der name hat jetzt eine ganz besondere Bedeutung für alle die das Buch lieben. Eine ashley bei den hunger games? Neeeee passt nicht. Ebenso wie keine katniss in eine American teenie novel wie Halo oder City of bones passen würde :D also kurz um

    Wenn die Geschichte schon außergewöhnlich ist, finde ich es das beste wenn man individuelle Namen Aussucht die dann für den Leser eine ganz eigene Bedeutung bekommen ( eben weil man sie noch nie gehört hat) bei allen anderen Büchern finde ich normale Namen auch super, passt dann einfach zu der Geschichte vom Mädchen nebenan :D

    LG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Interview! Ich bin normalerweise selbst nicht wirklich der Typ für Interviews, aber dieses hat mir Spaß gemacht. Liegt vielleicht auch daran, dass ich schon länger ein Auge auf »Masken - Unter magischer Herrschaft« geworfen habe ;-) Außerdem finde ich es interessant dass die Autorin nur ein paar km von mir weg wohnt - das zieht mich irgendwie immer magisch an, genauso wie bei Ursula Poznanski.

    Grundsätzlich mag ich außergewöhnliche Namen - hauptsächlich in Fantasybüchern, bitte - total. Der Name Ferin sagt mir zB echt zu, genauso wie Keane. Es gibt Namen, die sind viel zu schön für diese Welt. Und dann gibt es Namen, die sind einfach nur bescheuert.
    Ein Problem, das ich manchmal habe, ist aber, dass ich nicht weiß, wie der Name ausgesprochen wird. Ich weiß dann nie, wie ich den Namen denken soll, verstehst du? Deutsch oder englisch? Betonung auf dem e oder auf dem i? Erste Silbe lang oder kurz ausgesprochen? Ja das klingt komisch, aber manchmal wünschte ich mir, in einem Buch wär so ein Dings eingebaut auf dem man draufdrücken kann, das einem dann die Namen der Charaktere aufsagt.

    Ah: Skulduggery finde ich zB ... gewöhnungsbedürftig. Aber ich bin einfach ein riesiger Skulduggery Pleasant-Fan. Ich hatte das Glück, dass ich mal ein Hörbuch dazu gehört habe, so weiß ich, dass meine Vermutung (! :D), wie es ausgesprochen wird, richtig war. Aber, naja, ich kann es nicht ertragen, dass die Hälfte der Leser den Namen völlig anders aussprechen ^^

    In Hoffnung dass man mich nach diesem Kommentar nicht einliefert und alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann nicht sagen, dass ich außergewöhnliche Namen grundsätzlich gut oder schlecht finde. Es kommt immer auf den Namen an...

    Zungenbrecher finde ich ziemlich ätzend, oder auch Namen die irgendwie albern klingen. Es gibt aber auch außergewöhnliche Namen, die ich sehr schön finde...

    Es muss halt passen, finde ich. :)

    LG, SaFi (Sabrina)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich finde außergewöhnliche Namen sehr gut, weil man sich diese meist besser merken kann, es sei denn sie sind ewig lang, so dass man sie sich doch nicht merken kann, aber das ist in der Regel ja nicht der Fall.
    Liebe Grüße,
    Daniel

    AntwortenLöschen
  14. Hallo :)

    hmm, ich liebe außergewöhnliche Namen, da ich ziemlich schnell genervt bin, wenn ein Name in so ziemlich jedem zweiten Buch vorkommt.
    Das passiert bei außergewöhnlichen Namen zum Glück nicht, aber wenn sie so außergewöhnlich sind, dass man sie schon nicht mehr unterscheiden kann, wird es leider auch sehr schnell anstrengend.

    Grüße Natalie ;)

    AntwortenLöschen
  15. HEy,
    ich mag außergewöhnliche Namen. Ich finde es auch im normalen Leben doof, wenn überall irgendwelche Julias, etc. rumlaufen. Aber wenn die Namen zu außergewöhnlich sind, dass sie im Lesefluss stören, weil man nicht weiß, wie sie ausgesprochen werden oder so außergewöhnlich sind, dass man sie sich nicht merken kann, finde ich es nicht mehr toll.
    Aber grundsätzlich finde ich außergewöhnliche Namen super!

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  16. Hi Vanessa,

    ui wieder mal ein sehr interessantes neues Projekt. Jedenfalls finde ich, dass es toll klingt. Danke für diesen Beitrag!

    Ich finde außergewöhnliche Namen toll, weil sie im Kopf bleiben, allerdings dürfen sie nicht so kompliziert sein, dass niemand weiß, wie man sie ausspricht und man beim Lesen ständig drüber stolpert.

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen