Freitag, 13. Dezember 2019

[Rezension] Himpelchen und Pimpelchen - Meine ersten Fingerspiele





   
Gebundene Ausgabe
Seiten:24
Verlag: Coppenrath Kinder
ISBN-13: 978-3-649-63225-2
Empfohlenes Alter: ab 12 Monate
  Illustrationen: Kerstin M. Schuld


 (Werbung da Rezensionsexemplar)



Ein Buch das Reime mit Fingerspielen beinhaltet.



Als Kind konnte ich mich daran erinnern, das eine Mutter immer Himpelchen und Pimpelchen mit Fingerpuppen vorgespielt hat. Da ich das selber total toll fand, machte ich mich auf die Suche nach einem Buch, dass genau, das beinhaltet.
Beim Coppenrath Verlag wurde ich dann fündig. Vielen Dank für die Bereitstellung.

In diesem Buch geht es um Reime und Fingerspiele. Die Reime sind kurzgehalten, manche sind ein klein wenig länger aber die meisten nicht. Manchmal sind verschiedene Reime auf einer Seite. Diese haben dann nur 2-3 Sätze. Dazu gibt es immer Illustrationen von Kerstin M. Schuld, die sehr passend und auch farbenfroh gestaltet sind.
Unter den Reimen wird beschrieben, was man mit seinen Fingern machen soll. Das die Zappelmänner auf und nieder wackeln oder die Daumen Zwerge spielen. Manchmal berührt man auch die Finger des Kindes und bezieht es mit ein. Verständlich, klar und ganz leicht.

Insgesamt befinden sich 26 Reime im Buch. Es macht Spaß diese vorzulesen und mit den Fingern noch zusätzlich auszuschmücken. Oft spielen Tiere eine Rolle, aber auch Zwerge kommen häufig vor. Das gefällt mir besonders gut. Durch die Fingerspiele macht es noch mehr Freude. Wenn man die Reime mehrfach gemacht hat, hat man diese schnell im Kopf und weiß was zu tun ist.

Das Cover ist richtig schön gestaltet, denn die Zwerge sowie die Überschrift glänzen ein wenig und heben sich ab. Die Kanten sind rund gehalten und es ist ein Pappbuch. Perfekt für Kinder geeignet.
Schön wäre es, wenn es noch Handpuppen passend dazu geben würde. Vielleicht 1–2 Zwerge. Bisher habe ich sowas leider nicht gefunden.


Himpelchen und Pimpelchen - Meine ersten Fingerspiele“ macht Spaß und die Reime sind kurz gehalten. Wir benutzen das Buch öfter und spielen gerne damit.

 
(Ich vergebe 5 von 5 Feen)

Freitag, 6. Dezember 2019

[Rezension] Weihnachtszeit im Wichtelwald von Outi Kaden






Pappbuch
Seiten:16
Verlag:arsEdition
ISBN-13: 978-3-8458-3168-8
Empfohlenes Alter: ab 24 Monate


(Werbung da Rezensionsexemplar)


Alle Tiere freuen sich auf das Weihnachtsfest, der kleine Waldwichtel ist unterwegs um Weihnachtsstimmung unter den Tieren zu verbreiten.


„Weihnachtszeit im Wichtelwald“ ist ein Pappbuch für Kinder ab 24 Monaten. Das kleine handliche Format und die dicke der Pappe lassen die 16 Seiten des Buches leicht blättern.

Mittwoch, 27. November 2019

[Rezension] Nein von Winnie M Li

Bildquelle: Arche Verlag




Gebundene Ausgabe
Seiten: 432
Verlag: Arche Verlag
Übersetzer: Volker Oldenburg
ISBN-13: 978-3-7160-2771-4



(Werbung wg. Rezensionsexemplar)


Vivan hat ihr Studium beendet und liebt es zu wandern. An einem Frühlingsnachmittag soll nichts mehr so sein wie zuvor. Ein junger Mann, fast noch ein Kind, bedrängt sie. Ein „Nein“ akzeptiert er nicht. Eine schwere Zeit beginnt für Vivian.



Es fällt mir schwer „Nein“ von Minnie M Li zu bewerten. Nachdem auf den ersten Seiten geschrieben wird, dass sie selber ein Vergewaltigungsopfer ist. Denn wirklich überzeugen konnte mich die Geschichte nicht.

Mittwoch, 6. November 2019

[Rezension] Wir zwei im Winter von Michael Engler und Joëlle Tourlonias


Bildquelle: Baumhaus Verlag




Hardcover Ausgabe:
Bilderbuch
Seiten:32
Verlag:Baumhaus
Illustrationen: Joëlle Tourlonias
ISBN-13: 978-3-8339-0592-6
Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren

(Werbung da Rezensionsexemplar)


Bald muss der Igel Winterschlaf halten, doch der Eingang zur Höhle ist versperrt. Ihrem Freund dem Eichhörnchen wurden die gesammelten Nüsse gestohlen. Ob die Fremden im Wald damit etwas zu tun haben?



„Wir zwei im Winter“ ist Band 3 wo es um Hase und Igel geht. Doch natürlich muss man nicht die anderen Teile gelesen habe. Hier geht es um Zusammenhalt und Freundschaft.

Montag, 28. Oktober 2019

Henning – Ein Elch reist ins Glück von Antje Szillat und Jan Birck

Bildquelle: dtv Verlag





Hardcover Ausgabe:
Seiten: 104
Verlag:dtv
Illustrationen: Jan Birck
ISBN-13: 978-3-423-76253-3


(Werbung da Rezensionsexemplar)


Der Elch Henning lebt im Filmtierpark. Dort führt er ein gutes Leben, wäre da nicht seine große Liebe die er unendlich doll vermisst. Finja sein Elchmädchen lebt in Schweden. Als er zufällig erfährt was Finja vorhat, muss er sich unbedingt auf den Weg zu ihr machen, er muss wieder nach Hause.



„Henning – Ein Elch reist ins Glück“ ist eine Geschichte, die Freude macht.