Dienstag, 12. August 2014

[Rezension] Die Achse meiner Welt von Dani Atkins



Bildquelle: Knaur Verlag

Taschenbuch: 320 Seiten 
Verlag: Knaur TB (1. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426515393
ISBN-13: 978-3426515396
Originaltitel: Fractured


Facebook-Seite der Autorin: *klick*
Homepage des Verlages: *klick*
Facebook-Seite: *klick*






Inhalt: 

Rachel trifft sich nochmal mit ihren Freunden, bevor sie alle getrennte Wege gehen und studieren. Doch dieser Abend im Restaurant wird alles verändern. Ein Unfall, wo ihr bester Freund stirbt und sie nur überlebt, weil er ihr Leben gerettet hat. Danach ist nichts mehr, wie es mal war. Doch als Rachel wieder in die Stadt des Unglücks fährt, weil ihre Freundin heiratet, bricht sie später zusammen. Als sie plötzlich aus dem Krankenhaus erwacht, ist alles anders. Ihr bester Freund steht vor ihr, die Narbe auf ihrer Wange von damals ist weg. Wie kann das sein? Rachel kann sich an nichts mehr erinnern und ist total verwirrt. Was ist in ihrem Kopf nur los? Warum ist alles anders?

Meine Meinung: 

Es ist schwer „Die Achse meiner Welt“ zu beschreiben, ohne viel zu verraten. Denn ich will auf keinen Fall dem Leser dieses besondere nehmen. Dani Atkins hat mich wirklich sehr berührt und mich verzaubert. Anfangs war ich als Leser genauso verwirrt wie Rachel, doch für jeden, der sich fragt, wie das alles sein kann, bekommt ganz am Ende die Auflösung. Diese trifft einen wie ein Schlag voller Emotionen. 

Als Rachel aus dem Koma erwacht, ist sie völlig durch den Wind, weil ihr Freund Jimmy, der eigentlich tot ist, plötzlich vor ihr steht. Sie kann sich nur noch an die Zeit erinnern vor dem Unfall. Sie ist plötzlich verlobt und versteht die Welt nicht mehr. Sie weiß ganz genau, nach dem Unglück hat sie alleine in einer kleinen Wohnung in London gelebt. Rachel muss einiges verarbeiten und alles wird auf eine Amnesie geschoben. Doch Rachel will Jimmy davon überzeugen, dass sie ein anderes Leben vorher geführt hat und er klappert alle Orte zusammen mit ihr ab. Sie verbringen einiges an Zeit. Das passt Matt, Rachels verlobten natürlich nicht. 

Wir haben es hier eindeutig mit viel Gefühl zu tun. So sehr wie Rachel verwirrt ist, war ich es selber anfangs auch. Irgendwann konnte ich einiges erahnen aber richtig durchgeblickt bin ich erst am Ende. Dani Atkins hat mit „Die Achse meiner Welt“ eine schöne Liebesgeschichte erfunden. Eine Geschichte, die man so schnell nicht vergisst und mich immer wieder zu Tränen rührt, wenn ich daran denke. 

Doch leider gibt es zwischendurch auch immer wieder langatmige Passagen. Da hätte ich mir mehr gewünscht. Diese überwiegen aber zum Glück nicht. 

Es gibt so viele besondere Momente, die in meinen Kopf eingebrannt sind. Wie Rachel, als sie geschlafen hat, das Rasierwasser von ihrem Vater gerochen hat. Am Ende versteht man das ganze und ich werde diese Szene wohl nicht so schnell vergessen. 

Fazit: 

„Die Achse meiner Welt“ ist ein berührender Roman, der mich verzaubert hat. Dani Atkins schreibt mit Gefühl und führt den Leser anfangs, wie ihre Protagonistin, in eine völlige Verwirrtheit. Doch diese wird aufgelöst und das mit starker Emotion. Eine Geschichte, die noch lange im Kopf nachhallt. 

 (Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen).

Kommentare:

  1. Es klingt sooo mega interessant und man sieht das Buch momentan auch überall.
    Ich will es auch haben :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann nur sagen: kaufen, kaufen kaufen!!!

      Löschen
  2. Ist ja auch ein tolles Buch!!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Ja, diese Stelle mit dem rasierwasser, das Rachel immer gerochen hat, ist mir auch sehr in Erinnerung geblieben!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, dass hängt echt noch lange nach. Schön, dass es dir auch so ging.

      Löschen
  4. Ich habe jetzt schon so viele gute Rezensionen über dieses Buch gelesen, ich glaube ich sollte es langsam mal vom SuB befreien ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    hach ich find das gerade total interessant die ganzen Rezis zu diesem Buch zu lesen weil es mir ja selbst so schwer fiel es zu rezensieren :)
    Ist es nicht fantastisch das wir Leser fast alle einstimmig dieses Buch toll finden?
    Für mich ist es ein echtes Leseerlebnis geworden das ich innerhalb weniger Stunden in einem Rutsch gelesen habe :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch wahnsinn, wie viele von dem Buch begeistert sind :-).
      Es ist ja auch so rührend und faszinierend.

      Löschen
  6. Das Buch klingt sehr interessant, das werde ich mir merken. :) Vielen Dank für deine Rezension!

    LG <3
    Lydia

    AntwortenLöschen
  7. Hi Vanessa,

    eine tolle Rezi! Ich habe das Buch ja auch hier stehen und freue mich jetzt noch mehr auf das lesen! =)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich dann mal auf deine Rezension. Hoffe es wird dir genauso gefallen :-)

      Löschen
  8. Hallöchen :)
    sehr schöne Rezi macht richtig neugierig, werde ich mir mal genau ansehen *_*
    Habe ich dir eigentlich schon gesagt das ich sehr oft bei dir mitlese? wenn nicht ich habe mich jetzt auf alle Fälle mal ganz offiziell als Leserin eingetragen
    Ganz Liebe Grüße
    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich so sehr, dass du öfter mitliest und vorbeischaust. Danke auch, dass es jetzt ganz offiziell ist :-).
      Danke dir!!

      Löschen
  9. Wow, das Buch klingt wirklich interessant und mit deiner Rezension hast du mich noch mehr angefüttert. Danke :)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Deiner Rezension hat mich überzeugt und es ist toll, das es Bibliotheken gibt, denn da kann und werde ich mir das Buch demnächst leihen.

    Liebe Grüße

    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir dann ganz viel Spaß mit dem Buch und hoffe deine Bibliothek hat das Buch.

      Löschen
  11. Ich glaube, ich habe mich gerade in ein Buch verliebt und muss es nun auch unbedingt lesen. Ich mag nämlich solche gefühlvollen Geschichten, noch dazu wenn es am Ende einen kompletten Wandel gibt oder diese Verwirrungen dann alle einen zusammenhängenden Sinn ergeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du das liebst, musst du das Buch wirklich unbedingt lesen :-)

      Löschen
  12. Ach, alle schwärmen so davon, dass ich schon das Gefühl habe, etwas zu verpassen. Aber der Klappentext spricht mich irgendwie nicht so an :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhhh. Da kann ich dir wohl keinen richtigen Tipp geben. Wenn es dich nicht anspricht solltest du dich nicht zwingen.

      Löschen
  13. Hey, Vanessa:)
    Das Buch habe ich schon länger auf meiner Liste und nun letzte Woche gewonnen. Es ist zwar noch nicht angekommen, aber ich freu mich schon sehr darauf. Deine Rezi macht einen ja auch sehr neugierig:)

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glückwunsch, dass du das Buch gewonnen hast. Das freut mich sehr für dich! Wünsche dir dann ganz viel Spaß beim Lesen!

      Löschen
  14. Ich war auch total begeistert von dem Buch, denn bis zum Ende hin habe ich mitgefiebert und hatte nicht einen Moment eine Idee, was mich am Ende erwartet. Ich kann es auch nur empfehlen.
    GLG
    Mel

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt musste ich doch gleich einmal zum Stöbern vorbeikommen, um herauszufinden, wie gut dir dieses Buch gefallen hat. :D
    Bei mir ist es ebenfalls drei Jahre her, aber ich kann mich noch gut daran erinnern. Ich mochte das Buch gern, auch wenn die Meinungen sehr weit auseinandergegangen sind. Ein, zwei Pünktchen hätte ich nicht unbedingt gebraucht, aber im Gesamten mochte ich es gern.
    Hast du "Die Nacht schreibt uns neu" schon gelesen ?
    "Der Klang deines Lächelns" wartet ja schon auf dich. ;-)
    Auf deine Meinung dazu bin ich gespannt.
    Liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      freue mich über deinen Besuch :-). Als ich eben vor drei Jahren gelesen habe, konnte ich gar nicht glauben, dass es schon so lange wieder her ist. Kommt mir nicht so vor. "die Nacht schreibt uns neu" liegt hier ebenfalls schon. Und das auch viel zu lange. Die Zeit rennt irgendwie...!

      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Löschen