Montag, 11. Mai 2020

[Rezension] Das Krakeltier von Mareike Postel und Ann Cathrin Raab


Bildquelle: Loewe Verlag





Pappbilderbuch
Seiten: 18
Verlag: Loewe
Alter: Ab 18 Monaten
Illustrationen: Ann Cathrin Raab
ISBN-13: 978-3-7432-0407-2




(Werbung da Rezensiosnexemplar)


Das Krakeltier krakelt so wie es ihm gefällt. Ob groß oder klein, ob dick oder fein. Alles ist erlaubt, solange es Spaß macht.




Das Krakeltier ist ein super niedliches Kinderbuch. Die gekrakelten Linien sind mit Relieflack gedruckt, sodass es gleich den Tastsinn des Kindes fördert.


Man kann die Linien wunderbar entlangfahren und spürt diese sehr deutlich. Hier mag ich besonders, dass das Krakeltier so malt wie es ihm gefällt. Es muss nicht perfekt sein. Die Linien sind hier bunt gestaltet mal durcheinander, mal ganz fein oder aber auch recht dick.

Das Buch bereitet mit seinen Reimen die kurz und knapp sind, viel Freude. Allgemein finde ich, dass das Krakeltier Fröhlichkeit vermittelt. Ann Catrin Raab hat hier mit ihren Illustrationen wirklich ein ganz tolles Krakeltier gezaubert.

Die 18 Seiten des Buches sind keinesfalls langweilig, obwohl ja eigentlich nicht viel passiert. Trotzdem ist es ein ganz besonderes Buch. Hier wird vermittelt, das nicht immer alles perfekt sein muss. Sondern man einfach machen soll. Es animiert, dass das Kind selbst ein Blattpapier zur Hand nimmt und loslegt.

Das Pappbilderbuch ist durchgehend farbig illustriert und für Kinder ab 18 Monate geeignet. Zum Anschauen und bestaunen auch schon früher.




Das Krakeltier bereitet Groß und Klein Freude. Denn es vermittelt Fröhlichkeit, fördert die Feinmotorik und trägt dazu bei, selbst malen zu wollen. Dabei muss es nicht perfekt sein, sondern Spaß machen.



(Ich vergebe 5 von 5 Feen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen