Dienstag, 17. November 2020

[Rezension] Das kleine Nickerchen von Katja Reider und Sabine Straub



Bildquelle: esslinger Verlag






Gebundene Ausgabe
Seiten: 32
Verlag: Esslinger
Illustrationen: Sabine Straub
Alter: ab 24 Monaten
ISBN-13: 978-3480236053


(Werbung da Rezensiosnexemplar)


 
Das kleine Nickerchen ist auf seiner Traumwolke und seinem Sternenstaub unterwegs, damit die Tierkinder zur Ruhe kommen und schlafen. Manchmal hilft es auch, wenn sich ein Tier verirrt hat. Am Ende schlummern alle glücklich ein.





"Das kleine Nickerchen" ist wirklich zuckersüß. Es schwebt durch den Wald auf einer Traumwolke, um den Tieren beim Einschlafen zu helfen.

 
Sehr schön wird aufgezeigt, welche Schwierigkeiten, die einzelnen Tiere beim Einschlafen haben. Die einen streiten vorher, erzählen vor oder wollen einfach noch toben. Genau wie man es selber tagtäglich zu Hause erlebt. Doch das kleine Nickerchen versprüht seinen Sternenstaub und schon wird geschlafen.

Die Seiten sind teilweise voll illustriert und ich mag die Farbgestaltung genauso wie die Darstellung der Tiere. Das kleine Nickerchen fällt in seinen weiß-/Blautönen und seiner gestreiften Bommelmütze gut auf. Es gibt einiges zu sehen, viele kleine niedliche Details, wenn man genauer hinschaut.

Da das Buch für Kinder ab 3 Jahren geeignet ist, ist der Text auch dementsprechend passend lang. Dieser lässt sich sehr schön vorlesen und es ist alles liebenswert beschrieben. Sehr schön ist auch, dass das kleine Nickerchen auch mal hilft, wenn sich ein Tier verlaufen hat. Am Ende kommt man selber zur Ruh und soll die Äuglein schließen.


Das kleine Nickerchen ist zuckersüß und wenn man es erst mal beim Sternenstaub verteilen begleitet hat, kann man die Äuglein schließen und von einer schönen Geschichte träumen.

(Ich vergebe 5 von 5 Feen)

Keine Kommentare:

Kommentar posten